HumHub: Ihr eigenes lizenzkostenfreies Open Source Social Network!

HumHub:  keine Lizenzkosten    flexibel einsetzbar    datenschutzkonform     kinderleichte Nutzung

Hier erfahren Sie, wie Sie mit einem eigenen »Open Source Social Network« auf Basis von HumHub die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter – untereinander oder mit externen Partnern – auf einen neuen Produktivitätslevel heben!

Dr. Oliver Ratajczak hilft mit Open Source Social Network HumHub

Das Social Network mit dem Namen HumHub wird in einem Open Source Projekt entwickelt und kann kostenfrei – auch von Ihnen – eingesetzt werden. Gerne stehe ich Ihnen hierbei als Social Intranet Coach mit Rat und tat zur Seite. HumHub muss dabei nicht den Vergleich mit lizenzpflichtigen Produkten scheuen. Zusätzlich ist es so flexibel, dass Sie damit ganz einfach die unterschiedlichsten Anwendungsfälle umsetzen können, wie z.B.:

  • Social Intranet, um die Kommunikation und Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter zu verbessern
  • Extranet-Plattform, um den einfachen Informationsaustausch und die Zusammenarbeit mit externen Partnern, Berater, Lieferanten, Dienstleistern, ehemaligen Mitarbeitern und Alumnis sicherzustellen
  • Community-Plattform, um in einem eigenen “nicht öffentlichen” sozialen Netzwerk Informationen auszutauschen und die Zusammenarbeit zu koordinieren – z.B. für ein Projekt, eine Abteilung, oder eine Community zu einem bestimmten Thema

Was ist das Besondere am »Open Source Social Network« HumHub?

  • Mit HumHub können Sie ein eigenes soziales Netzwerk (z.B. Intranet, Extranet, Community-Portal etc.) aufbauen, egal ob für Ihr Unternehmen, eine Abteilung oder… oder… oder…
  • Alle Inhalte sind sicher und bleiben in Ihrer eigenen Hoheit, da HumHub ganz einfach auf Ihren eigenen Servern betrieben werden kann. Selbstverständlich können Sie den Betrieb auch – auf Wunsch – an einen Dienstleister auslagern.
  • HumHub ist Sie und Ihr Unternehmen kostenfrei einsetzbar.
  • HumHub wird in einem Open Source Projekt entwickelt, so dass Sie den Quellcode einsehen und auch weiterentwickeln können… natürlich nur wenn Sie möchten.
  • HumHub ist sehr flexibel, da es über eine eigene Modulschnittstelle erweitert werden kann. So sind auch die ungewöhnlichsten Anforderungen und Ideen umsetzbar.
  • HumHub kann sehr einfach über den Marketplace um bereits von der Community entwickelte weitere Module und Funktionen ergänzt werden.
Social Network, wie z.B. ein Intranet oder ein Extranet

Hier können Sie direkt in meine Podcast-Folge zum Thema hineinhören:

Warum ist HumHub so flexibel?

Viele am Markt verfügbare Systeme zur Einrichtung eines Intranets, eines Extranets, eines Wikis oder eines Forums, wurden speziell für ausgewählte Funktionen und Anwendungszwecke entwickelt. Dies bedeutet, dass man bereits bei der Auswahl des Systems entscheiden muss, welche Funktionen man verwenden möchte. Wenn im Laufe der Nutzung aber auffällt, dass man noch weitere Funktionen verwenden möchte, die lediglich von einem anderen System angeboten werden, bleiben Ihnen nur diese beiden Lösungsansätze:

  • man erweitert das bestehende System um die gewünschten Funktionen: dies führt im Laufe der Zeit oft zu großen Pflegeaufwänden und Kosten
  • man betreibt ein weiteres System parallel: dies bedeutet, dass Informationen oft redundant in beiden Systemen vorgehalten werden müssen, was zu Inkonsistenzen in den abgelegten Informationen und einem hohen Pflegeaufwand führt

Im Gegensatz dazu wurde HumHub von Anfang an als ein Framework für soziale Netzwerke jeder Art entwickelt.

Dies bedeutet, dass Sie ihre HumHub-Installation jederzeit – auch im laufenden Betrieb – um weitere Funktionen erweitern können. Entweder in dem Sie diese Funktionen entwickeln (lassen) oder indem Sie einfach zusätzliche, bereits existierende Module aus dem Marketplace nachrüsten.

Welche Funktionen bietet HumHub?

HumHub ist ein flexibles System das direkt “von Haus aus” viele Funktionen mitbringt, die in sozialen Netzwerken benötigt werden. Da ein Bild mehr als 1.000 Worte sagt, finden Sie hier eine Auswahl einiger Funktionen:

(Klicken Sie einfach das entsprechende Bild an, um es zu vergrößern.)

Wissensmanagement

ein Wiki: Basis für zentrales Wissenmanagement

HumHub-Funktion: Wissensmanagement mit einem Wiki

Aufgaben & ToDo-Listen

einfach anzuwendende Aufgabenverwaltung

HumHub-Funktion: Aufgabenverwaltung und ToDo-Listen

zentrale Suche

Inhalte, Dateien und Nutzerprofile einfach finden

HumHub-Funktion: interne Suche

Soziale Interaktion

“Gefällt mir” und Kommentieren von Inhalten

HumHub-Funktion: soziale Funktionen, Gefällt mir, Kommentieren

Berechtigungen

Spaces für Abteilungen, Projekte oder Themen

HumHub-Funktion: Konfiguration der Berechtigungen

ohne lokale Installation

Webanwendung, läuft in jedem Standardbrowser

HumHub-Funktion: Webanwendung läuft in jedem Standardbrowser

auch mobil nutzbar

responsives Design auch für Tablets und Smartphones

HumHub-Funktion: auch mobil nutzbar (responsive Design)

Dateien

Dateien zentral ablegen und bearbeiten

HumHub-Funktion: Dateiverwaltung

Dashboard

schnelle Übersicht auf den ersten Blick

HumHub-Funktion: Dashboard

Newsfeed

bietet den Überblick über alle Neuigkeiten

HumHub-Funktion: Newsfeed

Benutzerprofil

immer aktuelle Visitenkarte für jeden Nutzer

HumHub-Funktion: persönliches Benutzerprofil

Nachrichtensystem

interne Kommunikation zwischen den Nutzern

HumHub-Funktion: Nachrichtensystem zur internen Kommunikation

Linksammlung

zentrale Ablage gemeinsam benutzter Weblinks

HumHub-Funktion: Linksammlung

Umfragen

einfach und unkompliziert Umfragen durchführen

HumHub-Funktion: Umfragen z.B. zur Terminvereinbarung

Kalender

zentraler Kalender für Nutzer und Spaces

HumHub-Funktion: Kalender

Besprechungen

inklusive Agenda und Protokollierung (optional)

HumHub-Funktion: Besprechungen, Meetingmanagement, Agenda, Protokoll

Wie Sie sehen, bietet HumHub bereits von Hause aus zahlreiche Funktionen, welche die Zusammenarbeit und Kommunikation innerhalb von Teams verbessern können. Außerdem wird HumHub kontinuierlich weiter entwickelt, so dass immer wieder neue Funktionen hinzu kommen.

Warum scheitern so viele Projekte rund um soziale Netzwerke, wie z.B ein Social Intranet?

Viele Unternehmen haben in den letzten Jahren versucht firmeninterne soziale Netzwerke, wie z.B. Social Intranets, aufzubauen. Oft wurden diese neuen Systeme in der Projektphase und kurz nach dem offiziellen Start sehr begeistert von einigen Mitarbeitern verwendet. Leider zeigte sich oft, dass die langfristige Akzeptanz dieser System nur sehr selten bei allen Mitarbeitern gewonnen werden konnte.

Dies hat oft die folgenden Gründe:

  • fehlende tiefgreifende Bedarfsanalyse: Nur sehr selten werden die wirklich zeitvernichtenden, wiederkehrenden Tätigkeiten der Mitarbeiter aller Hierarchieebenen im Vorfeld analysiert. Deshalb wird das Potential, das so ein neues soziales System bietet, auch nicht von allen Mitarbeitern auf Anhieb erkannt.
  • fehlendes Coaching der Mitarbeiter: Ein Großteil des Projektbudgets wird häufig dafür verbraucht neue Funktionen zu entwickeln. Deshalb fehlen dann die Ressourcen die Mitarbeiter aller Hierarchieebenen “mitzunehmen”. Wenn die Mitarbeiter die Arbeitserleichterungen so eines Systems nicht erkennen, ist so ein Projekt langfristig zum Scheitern verurteilt.
  • zu starke Konzentration auf IT-Themen und Funktionalitäten: Die Einführung eines firmeneigenen sozialen Netzwerks ist kein (reines) IT-Projekt. Ein Großteil des Budgets sollte in das “Mitnehmen der Mitarbeiter” investiert werden. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass das Projekt erfolgreich wird und das neue System mit Begeisterung genutzt wird, um die Produktivität langfristig und nachhaltig zu steigern.

Vermeiden Sie diese Gründe und lesen Sie hier, was Sie tun können, um mit HumHub die wirklichen großen Produktivitätsreserven Ihrer Mitarbeiter auszuschöpfen.

Nicht die Technik, sondern die spezifischen Anwendungsfälle schaffen den wirklichen Nutzen eines Social Intranets. Für eine bessere Zusammenarbeit und mehr Produktivität. Click to Tweet

So können Sie mit HumHub die Produktivität Ihres Teams steigern!

  • konzentrieren Sie sich auf die Menschen in Ihrem Team, denen Sie mit Ihrem neuen sozialen Netzwerk die Arbeit erleichtern möchten
  • Kümmern Sie sich nicht hauptsächlich um “die Technik” Machen Sie sich keine Gedanken um Funktionalitäten, Features, Server etc. etc. HumHub ist technisch ausgereift und läuft einfach!
  • Nutzen Sie die Erfahrung eines Social-Network-Coachs, um Ihr eigenes Intranet, Extranet oder Ihre Community-Plattform schnell in den Produktivbetrieb zu bringen. Umso eher Ihr Team dieses System nutzen kann, um so eher werden Sie die Entlastungen und Produktivitätssteigerungen spüren.
  • Stellen Sie Ihr Team in den Mittelpunkt. Die Motivation Ihrer Mitarbeiter ist viel zu wichtig, um hier einfach “herumzuprobieren”. Nutzen Sie meine Erfahrung, um möglichst schnell von den Vorteilen eines (firmen)eigenen sozialen Netzwerks zu profitieren.

So helfe ich Ihnen die Produktivität Ihres Teams zu steigern!

Welche Erfahrungen haben ich bei der Verbesserung der unternehmensinternen Zusammenarbeit und Kommunikation gemacht? Seit dem Jahr 2000 widme ich mich als Berater der Verbesserung von Kundenprozessen und der Optimierung der unternehmensinternen Kommunikation in Unternehmen der verschiedenen Größen, vom Start-Up bis zum DAX-30-Konzern:

Kundenlebeszyklus verbesserte Kommunikation

 Eine Auswahl meiner Referenzen

Dr. Oliver Ratajczak unterstützt Sie mit dem Workshop » Stammkunden-Booster «
Referen
Referen

Dr. Oliver Ratajaczak ist ein Möglichmacher

Dr. Oliver Ratajaczak ist ein Möglichmacher, der Lösungen sucht und findet. Bei unserem Relaunch Intranet haben wir mit ihm als Projektleiter einen Quantensprung in der Kommunikation erzielt. Punktlandung!


...

Tobias Jüngert

Vice President Group Corporate Communications - DER Touristik Group
Frankfurt

Die Kommunikation … hat sich deutlich verbessert

»Die Kommunikation im Unternehmen hat sich deutlich verbessert«, las ich neulich in einem Protokoll. Das ist mitunter Oliver Ratajczaks Verdienst. Er hat es verstanden, für uns eine optimale Kommunikationsplattform zu entwerfen, auf der die Mitarbeiter nicht bloss Empfänger von Nachrichten sind, sondern auch deren Sender. Mit einem offenen Ohr und seinen pragmatischen Lösungsansätzen hat er mir den Arbeitsalltag deutlich erleichtert, wofür ich sehr dankbar bin.


...

Marcel Schlatter

Head of Communication - Kuoni Reisen AG
Zürich, Schweiz

Arbeitsabläufe effektiver und schneller

Dr. Ratajczak hat sich sehr schnell in die Abläufe und Strukturen unseres Unternehmens hineingedacht! Durch seine Anregungen wurden festgefahrene Arbeitsabläufe effektiver und schneller. Wir sind von Herrn Ratajczak überzeugt und bedanken uns für seine Hilfe. Auch in Zukunft werden wir gerne wieder mit ihm zusammen arbeiten. 


...

Nadine Schrape

Inhaberin - Golli-Thek

Oliver Ratajczak muss man live erleben!

Oliver Ratajczak muss man live erleben! Mit schneller Auffassungsgabescharfem Verstand und pragmatischen Lösungen weiss er sein Publikum zu begeistern und zu überzeugen. Er ist ein hervorragender Redner, Coach und Projektleiter. Dank seines Coaching und seiner Mitarbeit bei unserer Migration auf das neue Intranet kam es zu einem termingerechten Projektabschluss, der nicht hätte besser ablaufen können.”


...

Gunnar Meyer

Manager Application Support - Kuoni Reisen AG
Zürich, Schweiz

…jederzeit wieder ein Projekt mit Herrn. Dr. Ratajczak

Mehrere Male habe ich mit Herrn Dr. Ratajczak zusammen gearbeitet. Und die Antwort kann nur lauten: Jederzeit wieder. Warum? Natürlich hat er eine schnelle Auffassungsgabe, er ist zuverlässig und brillant. Am wichtigsten ist jedoch, dass er erkennt, was der Kunde tatsächlich erwartet. Er besitzt ein sehr fundiertes technisches Wissen. Die Kombination von technischem Wissen und was der Auftraggeber tatsächlich erwartet, führt immer zu dem richtigen Ergebnis. Das alles rundet er mit der Stärke ab, auch komplizier...

Axel Doußier

Director IT Architecture - DER Touristik Group

bei jeder Einführung von Intranets…

Das Buch FLURFUNK 3.0 von Dr. Oliver Ratajczak sollte bei jeder Einführung von Intranets als Art Beipackzettel an jeden Mitarbeiter direkt mit ausgegeben werden!


...

Christian Ehlert

Innovationsmanagement - Deutscher Genossenschafts-Verlag eG

…würde ich ihn jederzeit weiterempfehlen!

Ich habe Dr. Oliver Ratajczak während unserer Zusammenarbeit als zuverlässigen, äußerst hilfsbereiten und souveränen Projektleiter wahrgenommen. Neben seiner fachlichen Kompetenz zeichnete er sich beim Relaunch des Social Intranets durch sein außergewöhnliches Engagement aus. Durch seine offene, freundliche und hilfsbereite Art würde ich ihn jederzeit weiterempfehlen!


...

Sophie Neubauer

Interne Kommunikation - DER Touristik GmbH

er gibt sensationelle Tipps

Oliver Ratajczak gelingt es ausgezeichnet, das Hauptproblem im Unternehmen zu adressieren: Mangelnde Zusammenarbeit! Und er gibt sensationelle Tipps, wie man dieses Problem toolgestützt beheben kann. Obwohl hier natürlich an der Schnittstelle zwischen Organisation, HR und Kundenmanagement in einem hochkomplexen Umfeld argumentiert wird, gelingt es dem Autor, seine Gedanken sehr praxisorientiert und umsetzbar zu dokumentieren.FLURFUNK 3.0: Ein gelungenes Buch zur Bewältigung vieler Probleme im modernen Gr...

Prof. Dr. Nils Hafner

Professor für Kundenmanagement - Institut für Finanzdienstleistungen IFZ der Hochschule Luzern
Zug, Schweiz

Übrigens: das oben von Tobias Jüngert erwähnte Intranet wurde sogar mit dem Intra NET Award ausgezeichnet und wurde beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation in der Rubrik Intranet nominiert!

Meine Bücher rund um das Thema “Social Intranet”
Die Verbesserung der Zusammenarbeit und der Miteinander-Kommunikation sind zwei sehr große und wirkungsvolle Hebel, um die Produktivität zu steigern aber auch um das Arbeitsklima zu verbessern. Da mich die Möglichkeiten eines auf einer Wiki-Software basierenden Intranets so begeistert haben, habe ich die folgenden Bücher zu diesem Thema geschrieben: “FLURFUNK 3.0” und “Praxis-Tipps Social Intranet”

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme

Verbessern Sie die Arbeit Ihrer Mitarbeiter und steigern Sie die Produktivität Ihres Unternehmens durch ein eigenes Soziales Netzwerk!

Ein firmeneigenes, soziales Netzwerk ist keine Wundermaschine, welche alleine durch Installation die Zusammenarbeit und Kommunikation Ihrer Mitarbeiter verbessert!

Nicht die Technik, sondern die spezifischen Anwendungsfälle schaffen den wirklichen Nutzen eines Social Intranets. Für eine bessere Zusammenarbeit und mehr Produktivität!

Gerne unterstütze ich Sie: Von der strategischen Konzeption, über das Projektmanagement, bis hin zum Launch Ihres firmeneigenen sozialen Netzwerks.

Senden Sie mir einfach mit dem unten stehenden Formular Ihre unverbindliche Kontaktanfrage. Ich werde dann schnellstmöglich mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um weitere Details (Fragestellung, mögliche Lösungsansätze etc.) zu besprechen.

So können Sie mich erreichen:

Dr. Oliver Ratajczak unterstützt Sie mit dem Workshop » Stammkunden-Booster «