Social Intranet

So kann ein modernes Intranet auch Ihrem Unternehmen helfen!

Wenn das Intranet durch Elemente der sozialen Netzwerke ergänzt wird, spricht man von einem Social Intranet. Es dient der dynamischen Wissensvermittlung in Unternehmen und der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit. Folglich weist es viele Parallelen zum Unternehmens-Wiki auf.

Ähnlich zu Facebook haben die Mitarbeiter in einem Social Intranet ein eigenes Profil und können gemeinsam Informationen verwalten, die allen Mitarbeitern zugutekommen. Ziel ist es das betrieblich relevante Wissen der einzelnen Mitarbeiter an einem zentralen Ort zu bündeln. So muss niemand mehr mühsam nach Informationen suchen oder sich durchfragen, sondern kann gleich das Intranet als zentrale Wissensdatenbank konsultieren. Das ist vor allem auch dann von Nutzen, wenn wissende Mitarbeiter nicht greifbar sind, weil sie aufgrund von Krankheit zu Hause bleiben müssen oder aus dem Unternehmen ausscheiden.

Das moderne social Intranet unterscheidet sich vom klassischen Intranet dadurch, dass nicht eine Redaktion darüber entscheidet, was ins Intranet kommt, sondern das Kollektiv. Jeder kann zum Beispiel die Informationen zu seinem Fachbereich bereitstellen. Vor allem aber spielt das Social Intranet seine Stärken beim Projektmanagement aus. Projekte haben von Natur aus ein hohes Informations- und Kommunikationsaufkommen. Dank des Intranets als Arbeitsplattform wird niemand mehr vergessen oder kann sich über fehlende Informationen beschweren. Die Zusammenarbeit wird übersichtlicher, einfacher und schneller.

Satt des Top-Down-Prinzips wendet das Social Intranet das Bottom-Up-Prinzip an. Es verfolg demnach das Ziel einer modernen Unternehmenskommunikation und Informationsvermittlung. Modern auch, weil das Social Intranet nicht an den Arbeitsplatz gebunden ist, sondern auch während der Geschäftsreise oder vom Homeoffice aus genutzt werden kann.

Die simple Vernetzung und Kommunikation durch alle Hierarchieebenen eines Unternehmens gibt auch der Führungsetage Gelegenheit, die Kommunikation mit der Belegschaft zu verbessern. Fehlende Einbeziehung und mangelnder Dialog sind häufige Kritikpunkte von Mitarbeitern und Ursachen für ein schlechtes Betriebsklima und eine hohe Fluktuation. Die Unternehmensleitung kann beispielsweise mithilfe eines Vorstandsblogs zu mehr Transparenz, Vertrauen und Loyalität beitragen.

Letztlich profitieren alle Beteiligten von einem Social Intranet, weil es die Abläufe vereinfacht, die Effizienz steigert und den Profit erhöht. Mehr Informationen darüber, wie Sie den Wissenstransfer und die Kommunikation in Ihrem Unternehmen fördern und verbessern können, erfahren Sie in den folgenden Fachartikeln, Blogbeiträgen und Podcasts. Und natürlich stehe ich Ihnen auch gerne als Social Intranet Coach zur Verfügung:

015 Was kostet ein modernes Intranet?

Willst du wissen, was du investieren musst, um die Produktivität deiner Mitarbeiter mit Hilfe eines modernes Intranet deutlich zu verbessern? Dann ist das hier genau deine Podcastfolge, die du dir direkt anhören solltest. Die Kosten eines modernen Intranets hängen von... mehr lesen

Heute bei iKoKo

Heute richte ich zusammen mit Frank Hamm und Paul Herwarth von Bittenfeld Bei //Seibert/Media die Unkonferenz iKoKo für interne Kommunikation und Zusammenarbeit (aka Kollaboration) aus. Hier werde ich im Laufe des Tages immer mal wieder Impressionen und Gedanken aus... mehr lesen