interne Kommunikation

Die interne Kommunikation in einem Unternehmen umfasst die verbale und nonverbale Kommunikation zwischen allen Mitarbeitern, ungeachtet ihrer hierarchischen Position. Sie bildet das Fundament der Unternehmenskultur und ist somit entscheidend für den Unternehmenserfolg. Die Unternehmenskultur bestehend aus gemeinsamen Normen und Werten und hat entscheidenden Einfluss auf die Mitarbeitermotivation und damit auf ihre Produktivität.

Bei der Kommunikation innerhalb eines Unternehmens wird zwischen formeller und informeller Kommunikation unterschieden. Vereinfacht ausgedrückt umfasst die formelle interne Kommunikation die organisierte Verständigung, die mithilfe konkreter Kommunikationsmittel über offizielle Kommunikationskanäle erfolgt. Mit der informellen internen Kommunikation hingegen ist die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern außerhalb dieser offiziellen Kommunikationskanäle gemeint – beispielsweise in der Kantine, in der Teeküche oder im Raucherbereich. Deshalb wird bei der informellen Kommunikation auch vom berühmten “Flurfunk” gesprochen.

Die interne Kommunikation hat noch lange vor der Entlohnung Einfluss auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Ein guter Informationsfluss zwischen allen Beteiligten verbessert das Arbeitsklima, erhöht die Effizienz, steigert die Qualität der Arbeitsergebnisse und stärkt die Identifikation mit dem Unternehmen. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels und in Branchen mit hoher Fluktuation ist die Mitarbeiterzufriedenheit ein unverzichtbarer Stabilitätsfaktor.

Gleichzeitig bildet die interne Kommunikation die Basis für die externe Kommunikation. Weil die Mitarbeiter das Aushängeschild und die Botschafter eines Unternehmens sind, wirkt sich ihre Motivation unweigerlich auf die Außenwirkung aus. Außerdem gilt: Nur zufriedene Mitarbeiter können für zufriedene Kunden sorgen.

Die interne Kommunikation, die das Klima im und die Kultur des Unternehmens prägt, hat letztlich also auch erheblichen Einfluss auf seinen finanziellen Erfolg. Sie dient der Information, dem Dialog, der Motivation und dem Wissenstransfer. Gute Kommunikation besteht aber nicht nur aus Informationen, sondern auch aus Emotionen. Sie ist geprägt von Ehrlichkeit, Empathie, Vertrauen und Wertschätzung.

Wenn Sie mehr über die Bedeutung und Wirkung interner Kommunikation erfahren möchten, dann empfehle ich Ihnen die folgenden Blogeinträge, Fachartikel und Podcasts. Wenn Sie die Mitarbeiterkommunikation in Ihrem Unternehmen verbessern möchten, stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!

Heute bei iKoKo

Heute richte ich zusammen mit Frank Hamm und Paul Herwarth von Bittenfeld Bei //Seibert/Media die Unkonferenz iKoKo für interne Kommunikation und Zusammenarbeit (aka Kollaboration) aus. Hier werde ich im Laufe des Tages immer mal wieder Impressionen und Gedanken aus... mehr lesen