Sind Ihnen auch schon mal diese kleinen Sternchen an offensichtlich sehr guten Angeboten aufgefallen? Oder anders gesagt: Können Sie sich daran erinnern, wann Sie zum letzten Mal eine Werbeanzeige eines Mobilfunk- oder Internetproviders oder das Werbeprospekt eines Elektrogerätegroßhändlers ohne Sternchen gesehen haben?

Aber warum haben die Marketeers für uns, den Kunden, die Sterne vom Himmel geholt?

Sie wollen uns als Kunden damit vor unserer eigenen Marketing-Unerfahrenheit schützen, da es ja unter speziellen (natürlich seltenen) Bedingungen sein kann, dass wir eine “Flatrate*” für eine “Flatrate” oder einen “16.000*-DSL-Anschluss” für einen DSL-Anschluss mit 16 MBit halten.

Wie schreibt es der Herausgeber des nebenstehenden Prospektes so schön: “Damit es keine Missverständnisse gibt:” Diesem Hinweis folgt dann der zum Sternchen gehörende Sternchentext, der noch ein paar (wenige) Details zu den mit Sternchen geschmückten Angeboten gibt.

Haben Sie sich schon einmal das Verhältnis von Angebotstext zu Sternchentext angesehen? Werfen Sie doch mal einen Blick auf das Schriftgrößenverhältnis im Fall der obenstehenden Litfaßsäule (grüne Zoom-Box)…
Wann haben Sie sich zuletzt so einen Text in einem Prospekt vollständig durchgelesen? Brauchten Sie hierfür eine Lesebrille, oder gar eine Lupe, um die Schrift entziffern zu können?

Damit wir uns als Kunde nicht von solchen schwer leserlichen Sternchentexten vom Konsum der tollen Angebote ablenken lassen wählen die Marketingspezialisten auch gerne kontrastarme Druckfarben, die die Sternchentexte häufig ab einem Abstand von wenigen Zentimetern zu einer grauen Fläche verschwimmen lassen.

In letzter Zeit kann man diese zu Flächen verschwimmenden Texte auch in Werbespots entdecken, die nicht für Klingeltonabos werben. Sicherlich sind diese Texte mit Hilfe der Standbildfunktion auf hochauflösenden HDTV-Bildschirmen zu entziffern, wie sieht das aber im Rahmen des normalen Fernsehkonsums an einem Röhrenfernseher aus?

Röhrenfernseher…? Ach, hatte ich nicht heute ein neues Prospekt vom Elektrogroßhandel mit vielen tollen Angeboten für hochzöllige Flat-Screens im Briefkasten, die netterweise immer auf der Rückseite diese freien grauen Flächen für Notizen drucken?

Folgen Sie mir. So verpassen Sie keine News und bleiben auf dem Laufenden! :-)