Was ist die dritte Stellschraube nach Traffic und Conversion, um aus Kunden Stammkunden zu machen?

In dieser Folge des BLICKWINKEL KUNDE Podcasts macht sich die Kundenbrille Oliver Ratajczak Gedanken über die dritte Stellschraube neben Traffic und Conversion, um den Kunden zu Stammkunden zu machen. Weiterhin gibt er Tipps, wie auch Sie praktisch tun können, um ihre gesamten Kundenlebensläufe zu analysieren. Diese Analyse liefert dann wertvollen Ergebnisse, um einen größeren Anteil seiner Kunden zu Stammkunden zu machen, als vorher.

Direkt jetzt anhören mit: iTunes Google Podcasts Android

Ich freue mich auf deinen Kommentar zu dieser Episode 🙂

Die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten findest du hier:

avatar Dr. Oliver Ratajczak

Die Shownotes zu dieser Podcastfolge

Weitere kostenlose Tipps für den Erfolg deines Unternehmens:
>>> https://ihre-kundenbrille.de/denkanstoss <<<

Was ist die dritte Stellschraube nach Traffic und Conversion, um aus Kunden Stammkunden zu machen?

In dieser Folge des BLICKWINKEL KUNDE Podcasts macht sich die Kundenbrille Oliver Ratajczak Gedanken über die dritte Stellschraube neben Traffic und Conversion, um den Kunden zu Stammkunden zu machen. Weiterhin gibt er Tipps, wie auch Sie praktisch tun können, um ihre gesamten Kundenlebensläufe zu analysieren. Diese Analyse liefert dann wertvollen Ergebnisse, um einen größeren Anteil seiner Kunden zu Stammkunden zu machen, als vorher.

Diese Podcastfolge als Video

Eine ganz schnelle Abschrift dieser Folge

[0:00] Heute und um die Frage was ist der nächste Schritt nach Traffic und conversion Optimierung.
[0:07] Willst du Unternehmer Manager oder Selbständiger deine Kunden zu langfristigen und profitablen Stammkunden machen dann bist du hier im Blickwinkel Kunde Podcast genau richtig.
[0:17] Music.
[0:28] Loslege noch mal kurze Anmerkung zu Rückmeldung wie ich zu der letzten Podcast Folgen bekommen habe ich ein paar Mails bekommen,
bin ich gefragt wurde warum ich den Zuhörer duzen wir uns ja gar nicht persönlich kennen ich sag mal das kann ich ganz einfach erklären zu gibt’s ein ich zwei wichtige Gründe.
Ich bin das Duzen aus dem Umfeld des Online Marketings einfach gewohnt da ist es du gangundgäbe hat nichts mit dir Eiche zu tun ist,
ganz normal so spricht man einfach miteinander außerdem in diversen Projekten.
Den ich arbeite ergibt sich das zwangsläufig wenn man sehr eng zusammenarbeitet Essmanieren von meinem Bruder mit deswegen habe ich mir gedacht dann ist es auch genau die richtige Form,
im Blickwinkel Kunde Podcast ja und zweitens duzen kann Leben retten.
[1:17] Ja was erzählt der denn da jetzt wieder keine Angst das kann ich erklären ich habe ein ganz spannend Artikel gefunden.
Der hat dir die Überschrift.
[1:28] Lehren aus der Luftfahrt duzen kann Leben retten und er behandelt mich die Frage warum stürzen Flugzeuge ab und stellt dann fest dass es in der Vergangenheit tatsächlich oft an schlechter Kommunikation lag weil.
Ja ich sag mal verschiedene Hierarchie Ebenen im Cockpit saßen und,
der einen Fehler bemerkt hat es aber dem dem Kapitän ich würde sagen wollen hört sich wirklich sehr abstrus an die Deutsche Lufthansa z.b. hingegangen und hat als Teil ihres Fehlermanagement dass du,
unter allen Mitarbeitern an Bord eingeführt wenn Sie das tun wird schon bestimmten Sinn haben also hoffen wir einfach mal das welche mit dem Blickwinkel Kunde Podcast nicht einfach abstürzen sondern,
schön am Ziel ankommen und das Ziel war ja die Frage zu behandeln was ist der nächste logische Schritt nach Traffic und conversion Optimierung,
und um das Thema näher zu beleuchten schauen wir uns mal den klassischen Kunden Lebenslauf in der idealen Welt an,
also wie wird überhaupt einen Interessenten Produkt aufmerksam und warum wird er dann zum Kunden und was passiert und weiterhin also sag mal in der realen Welt gibt zum Glück das entsteht.
Imbruck Marketing Produktmanagement Produktentwicklung,
so steht es da dann gehen wir einfach mal aus das Marketing beginnt dafür Werbung zu machen und zwar das ganze Programm schaltet Radiospots Fernsehspots Flyer Online Marketing Facebook Werbung das ganze Programm,
dass du dann dazu dass Leute auf unser Produkt aufmerksam werden Interesse haben und den Vertrieb kontaktieren Vertrieb kann jetzt.
[3:04] Ein Ladenlokal sein Lokal besuchen kann Anruf bei einem vertriebscenter sein kann Besuch einer Website sein,
egal jedenfalls für das dann dazu dass der Kunde irgendwann sagt ob ich bin überzeugt von dem Produkt das kaufe ich jetzt.
Und genau an dieser Stelle dazu auch meistens schon auf sie sag mal viel Leute sagen wenn die juhu das Produkt ist verkauft wir können Feierabend machen aber so einfach ist die Welt ja noch nicht,
wenn man sich manche,
Unternehmen anschauen wie die draußen ihre Kunden behandeln ist es aber genauso also wer von euch hier schon mal ein Auto gekauft hatte vorher umhegt und umsorgt bekommt all information und,
wirklich nette wirklich freundliche Anrufe die wirklich Interesse an einem haben miteinander unterschrieben hat und der Wagen ist gekauft,
da kann man schauen was passiert wenn es wird sich der nette Verkäufer nicht mehr zuständig das gibt dann irgendwann Autoübergabe mit wie hieß das damals so schön.
Jetzt haben Sie Zeit für Emotionen kann ich sehr witzig wer mich kennt weißt du wie viel Emotion nicht so für ein Auto übrig habe wenn es nicht unbedingt aus einem 60er Jahre James Bond Film stammt Burger,
damit sagen will.
Vielen daneben behandeln Ihre Kunden zu diesem Produkt gekauft haben nicht mehr besonders leidenschaftlich nicht mehr besonders mit viel mit Herzblut und da liegt nämlich auch genau der Hase im Pfeffer.
Es geht nämlich gar nicht darum ein Produkt zu verkaufen.
Und dann wieder ein zu verkaufen und dann festzustellen das Lager immer noch halbvoll wir müssen noch mal eins verkaufen sondern es geht um ein sinnvoll durchdachten Kunden Lebenslauf das heißt wie mache ich einen Interessenten.
[4:43] Nicht nur zum Kunden sondern wie entwickle ich ihn danach weiter und.
Ja wie geht’s danach weiter das wird habe ich vergessen wenn der Kunde das Produkt gekauft hat und erste Mal.
Damit den Kontakt kommen Navi sagt der Autohersteller Zeit für Mission hat das Produkt auspackt und das erste Mal benutzt und ist toll ist er das Gefühl hat.
Ja habe ich genau was richtiges gekauft das löst mein Problem das macht einfach Spaß es genauso wie ich mir vorgestellt habe oder besser dann ist ja alles gut weil dann beginnt das Produkt sage ich mal dass Kunden Herz zu erobern.
Und Jannis Kunde Herz erobert hat dann ist es gar nicht mehr so weit,
dem Kunden vielleicht mit einer kleinen Prise weitere Marketing ein neues Produkt zu verkaufen als ein Upgrade Cross leg Zusatzangebote vielleicht meine bestimmten Lebens Halle Lebensdauer eines,
Produktes weiß man dass das nach drei Jahren halt wahrscheinlich kaputt gehen wird kann man doch noch zweieinhalb Jahren vielleicht noch mal sich in Erinnerung bringen Sie auf die Details brauchen wir garnicht reingehen,
dass er kommt in einer späteren Folgen worauf ich hinauswill ist der Kunden Lebenslauf in der realen idealen Welt,
deshalb soll ich mal Marketing Vertrieb.
Der Kunde kauft das Produkt danach erobert das Produkt des Kunden Herz und das führt dazu dass der Kunde immer wieder kauft nur.
[6:04] In der idealen Welt wäre das dann ja sozusagen,
Michelin Märchen also ist er nicht gestorben zu kauft er noch immer das klappt in der realen Welt natürlich nicht weil irgendwann auch wenn man als Unternehmen ist noch nicht wahrhaben will aber.
Manchmal wachsen Kunden einfach aus dem eigenen Produktportfolio aus man hat vielleicht den gar kein Produkt mehr anzubieten weil es passt hat einfach nicht mein klassisches Beispiel was ich da immer verwende ist.
[6:31] Busreiseanbieter der Busreisen nach Lloret de Mar anbietet der brauch halt irgendwie keinen Katalog mehr an Leute schicken die vielleicht jenseits der 40 sind weil wahrscheinlich werden die das nicht mehr buchen.
[6:45] Deshalb Einordnung man muss ich das nur bewusst sein das heißt ich spare mir einfach meine Katalog oder meine Bewerbung meine Marketing meine Vertriebskosten für bestimmte Kundengruppen dazu muss ich aber meinen ganzen Kunden Lebenslauf kennen also.
[6:59] Ich kann dir nur raten schau dir deinen Lebenslauf mal genau an wie werden deine Produkte gebaut wie werden sie entwickelt,
wie sieht der Übergang zu Marketing aus an welchen Stellen,
kommuniziert das Marketing eure Botschaften an den Kunden und das ist nicht nur ja wir haben da eine Fernsehwerbung Kampagne gebucht sondern dass es an diversen Stellen wenn wenn ich sowas untersuche bei bei Unternehmen ich habe keine Vorstellung,
was ist alles für Download Informationen auf Webseiten gibt die aber niemand mehr betreut weil derjenige die Abteilung gewechselt hat das Unternehmen verlassen und 8er gibt es immer noch eine Landingpage mit mit dem PDF drauf ist ja total veraltet,
es gibt Anrufbeantworter die irgendwo noch rumstehen die niemand mehr so auf den Schnee auf dem Schirm hat was denn überhaupt auf dem Anrufbeantworter Spruch steht,
das war vielleicht eine Werbekampagne noch von vor zwei Jahren drauf beworben ist ich meine damit schaut euch alle Marketing Aussagen an.
Die zwei und Produkte in Richtung Kunde gehen schaut euch an wie.
[8:01] Wie der Kontakt des Kunden mit dem Vertrieb aussieht kann ich auf anrufen kann ein Fax schicken im Zweifelsfall kann eine E-Mail schicken kann er über Facebook bestellen,
also es gibt die lustigsten Wege inzwischen gibt es Leute die sagen wenn du mal Produkt haben willst schick mir eine WhatsApp schau dir,
wirklich alle alle alle Kanäle an wo wird der Kontakt zum Vertrieb möglich da gibt’s heute Abend daran Formular einfach auf der Webseite Kontaktdaten eingeben Kreditkarte eingeben Knöpfchen drücken fertig wie sieht dann der Kauf aus,
Visa vollzogen muss ein Papier unterschrieben werden ihr vorhin gefaxt werden gescannt per E-Mail wie sieht das im Detail aus und,
was sind die einzelnen Schritte warum kann dein Kunde überhaupt nach dem Kauf von dem Produkt begeistert sein dahinter,
deckt eine Frage die ich öfter mal bei bei Keynote Vorträgen Stelle und die lautet wie gut ist ein Produkt wirklich.
[9:02] Spiele Fragerecht aufgestellt auch ziemlich hohe hier erschienen und habe dann unter vier Augen meistens sowas zu hören bekommen ja,
Destiny ich würde ja nicht kaufen weil und dann gibt’s halt diverse Ausreden weil die ID hat nicht rechtzeitig geliefert,
ja gut, die nicht rechtzeitig geliefert im Zweifelsfall weil er Fachbereich nicht richtig spezifiziert hat denkst diverse Gründe,
aber wenn sozusagen die die Oberste Heeresleitung sagt Herne Produktes nicht so toll,
wie bitte soll an der Kunde in Jubelstürme ausbrechen und sagen jupi das ist genau das Ding was ich,
immer mal haben wollte also es geht um das Herz des Kunden das müsste erobern egal wie,
Unfall mit dem tollen Produkten der tollen Dienstleistung soll dann erreicht vielleicht um den Kunden meiner kleinen Brief dazu zu motivieren einfach wieder zu kaufen,
und das vergessen viele Leute wenn ihr es nicht schafft den Kunden von euch zu überzeugen treibt ihr den ja praktisch förmlich in die Arme des Wettbewerbs.
[10:04] Weil er will nen Produktart erwischen Dienstleistung haben hatte einfach ein Bedürfnis nach und,
erscheint das neue Marketing weil er verstehst nicht was er anbietet denkt es passt nicht ich gehe mal zum Wettbewerber erscheint das vielleicht auch noch im Vertrieb weil er hat von Martin den Eindruck ja okay das könnte was sein ich schaue mal die Webseite an kommt mit der Webseite nicht zurecht findet den kaufen Knopf nicht ca,
und der Kauf funktioniert nicht was soll er dann machen dann muss er ja weiter suchen und landet in Pfalzfeld beim Pferd Bewerb.
Das Brot eingekauft an das ist so na ja,
wir sind ja auch nicht so ganz zufrieden damit aber das wird schon in den nächsten fünf Jahren in dem Moment ist der Kunde hat verärgert und wird bestimmt nicht mehr kaufen sondern direkt ab zum Wettbewerb also.
Tu mir den Gefallen und schau dir diesen gesamten Kunden Lebenslauf mal bei dir an.
[10:53] Weil es gibt verschiedene Stellschrauben an dem man drehen kann um seine Interessenten zu Kunden und zu Stammkunden zu machen schauen wir doch einfach mal die erste Stellschraube an na ja die ist recht simpel die heißt nämlich Traffic das heißt.
[11:06] Hunde der Kundenstrom der Interessenten Strom muss erstmal auf dein Produkt aufmerksam werden klassischerweise eben,
Durchstich Marketingaktivitäten du schaltest AdWords-Kampagnen oder Facebook oder sonstiges und der Kunde bekommt das halt mit und wird dadurch erst noch das Produkt aufmerksam landet dann im Zweifelsfall auf deiner website traffic wird in dem Zusammenhang sehr häufig beim Online Marketing,
dazu verwendet um um Besucherströme auf Webseiten zu beschreiben defacto.
Sind es aber einfach nur Interessenten die sich für deinen Produkt oder einer Dienstleistung dressieren ob ich es auf der Webseite landen oder oder eins deiner Filialgeschäft besuchen,
das ist halt der Traffic das hat bedeutet bekommst einfach keine Kunden mehr wenn du es nicht schaffst Interessenten zu gewinnen also kannst du am Traffic drehen,
Online Marketing sage ich mal ist das beliebte Stellschraube Traffic von einer Webseite auf die andere zu leiten oder eben zu dir hin zu leiten dafür gibt es diverse Quellen man kann,
Menge mit rumspielen nur was da wirklich vergessen wird es geht nicht um irgendwelche Besucher auf einer Website soll es geht eigentlich um genau die richtigen mir persönlich sind einfach mal,
3 Besucher im Monat auf Webseite,
die dann auch zu zwei Verkäufern führt im Zweifelsfall lieber als tausend Leute die vorbeikommen jeden Tag und einfach verwirrt sind was ihre Säulen und dann wieder verschwinden,
das bedeutet eben an der Stelle kann man drehen nicht nur die Quantität des Traffics also die Anzahl der Interessenten die auf deiner Seite oder eben in deine Shops kommen sollen eben auf die Qualität der Leute hier reinkommen.
[12:47] Also kümmert euch um die Stellschraube Nummer eins den Traffic also die den Besucherstrom.
[12:55] In der Vorrunde wie kann ich Ihnen helfen ich habe neulich einer Bekannten vom Blickwinkel Kunde Podcast erzählt,
und würde diesen gerne auf meinen anderen Freunden weiterempfehlen haben sie einen Tipp für mich aber sicher wie ein guter Fernsehkoch habe ich auch hier etwas vorbereitet.
Suchen Sie dazu einfach diese Seite www.ihre-kundenbrille.de/podcast-epfehlen
Oh das ist ja toll danke schön und bis bald von Stellschraube,
100 Jahren auch ziemlich lange diskutiert auf jeden Konferenzen in vielen,
bin schon viele Artikel gibt es dazu dass ich die Conversion-Optimierung das bedeutet die Umwandlung eines Interessenten in ein Käufer die passiert nämlich genau an der Vertrieb Schnittstelle.
Bedeutet ein Interessent kommt,
z.b. auf deine Webseite und dort findet alle Informationen die wir brauchen entscheidet sich dann direkt dort vor Ort für den Kauf dann ist er konvertiert nehme ich vom Interessenten zum Kunden,
die Stellschraube Conversion-Optimierung ich werde euch dazu was in der Schule uns verlinken.
Für alle die die ersten Podcast Folge vielleicht noch nicht gehört haben schon uns bedeutet einfach eine Webseite auf meiner Seite auf der ich Informationen zu dieser Folge bereitstellen findet die unter www.ihre-kundenbrille.de/podcast
[14:31] da gibt’s eine Liste aller Podcast folgen ihr klickt dann einfach auf die entsprechende Folge dass es in diesem Fall hier die vier dann lange ich auf einer Seite mit Zusatzinformationen und weiter findet links zu diesem,
also es geht um die Conversion-Optimierung im zweiten Schritt II Stellschraube.
Wenn du Fragen behandelt wie wie ist denn überhaupt der Kauf Knopf es ist ja gut zu finden ist er groß genug ist orange besser als grün ist blau besser als grüne solle abgerundete,
haben oder lieber eckig sein dann welche Informationen stehen daneben um noch besondere.
Was soll ich mal beim beim interessieren Zubehör zu generieren ein riesiges Thema damit kann man sich sehr lange beschäftigen was glücklicherweise auch in letzten Jahren schon viele Leute tun aber,
meine Herzensangelegenheit bedingt mich genau dann was ist der dritte Schritt und nach meinem Verständnis,
ist das genau die Umwandlung von Kunden in Stammkunden die wird häufig einfach komplett aus dem Auge verloren Mann steckt eine Menge Aufwand in traffic.
Eine Menge Aufwand in Marketing und Leute kommt auf unsere Webseite kommt unsere Läden es gibt inzwischen Tendenzen dass immer mehr Aufwand darin getrieben wird.
[15:47] Die Konversion zu stärken das heißt dass die Verkäufer dermaßen gut geschult sind dass sie,
den Interessenten zum Kunden machen und ihm ein Produkt verkaufen können oder halt die Webseite so gut funktioniert dass der Interessent talentformation dort findet,
der Kauf durchführt aber der Schritt der nach dem ersten Kauf passiert das heißt.
[16:10] Wie überzeuge ich einen Kunden davon dass er genau richtig gekauft hat dass er bei uns unseren Produkten unseren Dienstleistung richtig aufgehoben ist.
Wir sein richtiger Partner sind.
[16:22] Der wird leider extrem vernachlässigt ich habe den Schritte Dispersion Optimierung genannt in Anlehnung an Conversion-Optimierung sie Konvertierung eines Interessenten zum Kunden,
dazu im Gegensatz hat dies wird hier um das würden die praktisch einen Kunden wieder in die Arme des Wettbewerbers treibt.
Oder eben nicht und das ist genau die Stellschraube auf die wir achten müssen das heißt wenn wir einmal einen Kunden ich will mein Anführungsstrichen sagen an der Angel haben dann sollte man ihn noch um hegen und Sorgen und,
alle seine Probleme lösen zumindest die die wir halt anbieten können.
[17:02] Schon mal dran Praxisbeispiele aus meiner Beratungstätigkeit an das Verein,
Anbieter einen Shop für Büroeinrichtung Spezialität Lampen Lampen da gab es ziemlich.
Kuren Bruchhagen sage ich mal im Sinne von der Kunde hatte zwar bereits gekauft habe dann.
Aber einer der ersten 14 Tage von seinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht und das war,
überproportional hoch dieser Anteil ist ein bisschen näher untersucht und dann festgestellt dass es häufiger zu Lieferverzögerungen kam,
der Kunde aber komplett damit allein gelassen wurde der hatte gekauft die LED-Lampe sich ausgesucht hat sie gekauft und im 22 Kreditkarte bezahlt und Abdera.
Ich mit der Prozesse los also jemand ist geschaut wo die Lampe aber nicht auf Lager da müssen sie halt bestellen hat es auch getan hat auch die Rückmeldungen soll es voll von dem Großlieferanten bekommen aber der Kunde wurde halt,
nichts informiert darüber dass einfach ein paar Tage dauern kann weil extra für ihn da ganz neue Version besorgen oder so kann man sich erneut die eine Menge einfallen lassen.
Was allerdings ganz gut funktioniert hat war der Kunde hatte gekauft es gab ein Häkchen beim Kaufprozess dass er auch gleich die Newsletter abonnieren wollte ja und habe da wurde er m2 Tagesrhythmus mit neuer Werbung für Schreibtischlampen.
Befeuert hat Waffen seiner Bestellung nichts gehört und das hat,
schon erstaunlich hohen Anzahl an Leuten geführt die nein gesagt haben ich fühle mich jetzt veräppeln.
[18:36] Also ich bestell was ich höre nichts mehr mein Geld ist irgendwie weg scheinbar ihr bewerbt mich weiterhin jetzt.
Ich trete zurück hat dann einfach dazu geführt dass wir den Kommunikationsprozess zum Kunden deutlich optimiert haben wir uns genau angeschaut wann,
kauft der Kunde und welche Informationen bekommt er wann er bekommt jetzt Information das natürlich eingegangen sind werden die voraussehen Lieferzeit,
natürlich sofort mitteilen wenn sich daran was ändert werde diese Änderung auch mitteilen und zwar nicht irgendwie standardisiert sondern sehr freundlich formuliert und genau das haben wir getan was hat die.
Absprungraten deutlich vermindert,
also kann ich euch nur empfehlen schaut euch eure Buchungsprozess immer genau aus Kundensicht an was.
Erfährt der Kunde von euch und eurem Unternehmen und einem Produkten also welche hin.
Informationen kommen zu ihm also sprich wie erfährt was über Produkt wie.
Interagiert der mit dem Vertrieb wie läuft der Kauf ab sie ist die produktnutzung wie ist es wenn wenn so Probleme der produktnutzung gibt Thema Beschwerdemanagement das würde jetzt ein Podcast wirklich sprechen kommt der nächsten Folgen mal im Detail,
aber was passiert dann welche Informationen hat der Kunde und welche habt ihr gibt’s da Unterschiede,
ich kann dir nur empfehlen schau dir diese Prozesse mal ganz ganz ganz genau an mit einem verantwortlichen deinem Unternehmen machen Workshop wir machen dass das häufiger und haben dabei jedesmal.
[20:07] Erlebniswald,
ein Teammitglied sagt das läuft an dieser Stelle so das an dem Kunden Bescheid der nächste sagt wieso sagt ihr denn das hatten wir doch dann kommt er wieder Abteilungsleiter noch dazu und sagte ich habe Moment ich dachte das läuft alles ganz anders,
Workshops liebe ich wirklich jedes Mal das.
Kommunikationsprobleme genau an der Stelle auffallen wenn man dann mal gemeinsam drüber diskutiert und dem Fest stellt der Kunde draußen kommt RCT3 Bestellbestätigung die aber unterschiedlich sind ein habe noch alten Briefkopf ich habe schon die abstrusesten Sachen erlebt,
das ist aber alles nichts schlimmes das ist relativ einfach zu beheben man muss halt nur tun also kann ich euch nur empfehlen.
Guten Brille aufsetzen also Workshop machen schau dir das mal genau an ja weil.
[20:55] Warum müsst ihr euch nicht um den gesamten guten Lebenslauf kümmern sondern eben auch um die Dispersion Optimierung also die Umwandlung des Kunden den Stammkunden na ja ist ganz einfach weil wenn ihr es,
nicht schafft Kunden suchen und Produkten zu begeistern dass die einfach,
wir sagen danke da kommt ein neues Produkt das hätte ich gerne oder gibt es ein passendes Produkt das kaufe ich dazu dann.
[21:21] Verkauft ihr praktisch immer wieder Neukunden weil ihr wisst ihr was über eure Kunden.
Ignoriert aber macht einfach vorne wieder ganz viel Werbung mit riesigen Budget.
Kümmer dich lieber mit deutlich geringerem Bedri maluma Bestandskunden und entwickelt die weiter das heißt nicht dass sie die zusperren soll mit irgendwelchen unpersönlichen Newslettern sondern eher mit persönlichen Dingen und im Zweifelsfall.
Sprich doch einfach mal mit dem Kunden damit man hierzu türlich nicht dass sie ihr mit jedem Morgen immer sprechen müsst aber vielleicht könnte die selektieren,
vielleicht gibt’s die 100 top Kunden mit denen sich wirklich lohnt häufiger mal zu reden weil nicht nur verkaufte teene mehr sondern die haben uns ja was zu sagen die berichten euch von den Problemen die sie auf der Arbeit haben die sie,
die fressen könnt was dann wieder direkt zu Produktinnovation auf eurer Seite führt.
Das mal als das Schlussplädoyer für heute von meiner Seite für mich habe ich zu dem Thema des Vision Optimierungen ein Artikel geschrieben dass beide t3n erschien den filling gehöre ich natürlich auch in den schon,
können folgendes Podcast und die Shownotes inklusive aller werden links findest du unter www.ihre-kundenbrille.de/podcast

Weitere Folgen dieses Podcasts

23 - »Digitalisierung – all inclusive« - mein Komplettpaket für KMU / Mittelstand (Dauer: 0:27:46)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

22 - Digitalisierung ist doch nur etwas für Konzerne, oder? (Dauer: 0:18:22)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

21 - Warum ein Einkauf bei IKEA besser sein kann, als dein nächster Urlaub? (Dauer: 0:12:59)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

20 - Dein eigenes lizenzkostenfreies Social Intranet wartet auf dich! (Dauer: 0:28:08)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

19 - Mehr am Meer sitzen! (Dauer: 0:21:24)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

18 - Du brauchst keinen 360-Grad-Blick auf deine Kunden! (Dauer: 0:18:21)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

17 - Garantierter Ärger im Büro während der Urlaubszeit! (Dauer: 0:15:44)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

16 - Der Produktivitätskiller mit 2 Buchstaben! (Dauer: 0:22:02)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

15 - Was kostet ein modernes Intranet? (Dauer: 0:31:08)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

14 - Warum ein modernes Intranet dein Produktivitätsbooster sein kann? (Dauer: 0:18:58)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

13 - Kennst du Konferenzen ohne Programm? (Dauer: 0:18:10)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

12 - So habe ich eines meiner Startups versenkt! (Dauer: 0:14:52)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

11 - Kennst du das Wort, das aus Projekten Katastrophen macht? (Dauer: 0:12:00)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

10 - Agile Produktentwicklung => schlechte Kundenorientierung? (Dauer: 0:23:23)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

9 - So habe ich in einer Stunde 3.000.000 € gerettet! (Dauer: 0:17:21)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

8 - Eine kleine Idee: großer Effekt auf deine Kundenprozesse! (Dauer: 0:13:12)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

7 - 0 Fehler und 0 Beschwerden? Ein sinnvolles Ziel? - Deutsche Telekom, Ferri Abolhassan (Dauer: 0:15:08)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

6 - Erst viel Lehrgeld zahlen, dann über Kundenorientierung nachdenken? (Dauer: 0:14:22)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

5 - Eine ganze Woche Auszeit: Sehr sinnvoll! (Dauer: 0:21:10)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

4 - Der nächste Schritt nach Traffic- und Conversion-Optimierung! (Dauer: 0:22:55)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

3 - Personalauswahl ohne Personal! Ist das die Zukunft? (Dauer: 0:12:54)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

2 - Einfluss der internen Kommunikation auf den Kunden! (Dauer: 0:51:12)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

1 - Wer ist dieser Oliver Ratajczak und was macht der eigentlich? (Dauer: 0:16:34)
♪ Hier KLICKEN, um diese Folge direkt abzuspielen ♪

Diesen Podcast kostenlos abonnieren

Dazu einfach auf den folgenden Abonnieren-Button klicken und dann der Anleitung folgen:

mit iTunes anhören mit Android anhören